jura-basic (Rechnung Kleinunternehmer) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen


Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Rechnung (Rechnung)

Kleinunternehmer

Rz. 22

Ein Kleinunternehmer ist umsatzsteuerlich ein Unternehmer mit geringem Umsatz.

Ist ein Unternehmer ein Kleinunternehmer, dann werden nicht alle Umsätze besteuert (vgl. § 19 Abs. 1 UStG@). Der Unternehmer muss auf seinen Rechnungen keine Umsatzsteuer (= Mehrwertsteuer) ausweisen. In diesem Fall muss er keine USt abführen.

Wer keine Umsatzsteuer an das Finanzamt abführt, kann diese nicht mit einer Vorsteuer verrechnen. Wer keine Umsatzsteuer an das Finanzamt abführt, ist nicht zum Vorsteuerabzug berechtigt (siehe Vorsteuerabzug, Rz.17).

Der Unternehmer ist nicht verpflichtet, diese umsatzsteuerliche Regelung in Anspruch zu nehmen. Er kann dem Finanzamt erklären, dass er auf die Anwendung des Absatzes 1 verzichtet (vgl. § 19 Abs. 2 UStG@). Dann muss der Kleinunternehmer die USt auf seinen Rechnungen ausweisen und abführen. Er unterliegt der allgemeinen Besteuerung nach dem UStG. Er ist zum Vorsteuerabzug berechtigt (siehe Vorsteuerabzug, Rz.17).

Von der umsatzsteuerlichen Regelung für Kleinunternehmer ist die umsatzsteuerliche Regelung für die Kleinbetragsrechnung zu unterscheiden. Die Regelung für die Kleinbetragsrechnung gilt für alle Unternehmen. Bei einer Kleinbetragsrechnung gelten lediglich andere umsatzsteuerliche Anforderungen an einen Vorsteuerabzug, als bei einer normalen Rechnung (siehe Kleinbetragsrechnung, Rz.23).


<< Rz. 21 || Rz. 23 >>

Inhaltsübersicht ...    (jura-basic)


Dokument-Nr. 000628 (Details, unten bei Hinweise), © jura-basic 2021

Weitere Themen...

Hier können Sie weitere Themen lesen, die von jura-basic bereitgestellt werden.

Tipp

Themen von jura-basic finden Sie im Internet schneller, wenn Sie dem Suchbegriff zusätzlich 'jura basic' hinzufügen, z.B. Handelsvertreter jura basic

Verzug ohne Verschulden?

Leistet der Schuldner bei Fälligkeit nicht, kommt er dann in jedem Fall in Verzug? Nein (Details).

Mahnbescheid im Mahnverfahren

Ein Mahnbescheid ergeht im Rahmen des gerichtlichen Mahnverfahrens. Das Mahnverfahren wird von den Amtsgerichten durchgeführt. Das Gericht prüft nicht, ob dem Antragsteller der Zahlungsanspruch tatsächlich zusteht (siehe Details).

Kaufen Sie im Internet?

Beim Internetkauf (Online-Shopping) ist rechtliches Fachwissen von Vorteil (siehe Details).

Werkvertrag oder Arbeitsvertrag?

Die Abgrenzung kann schwierig. Maßgebend ist nicht die Vertragsbezeichnung, sondern der Vertragsinhalt. siehe Details.

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Fragen zu Vertragsverhandlungen?

Eine Willensübereinstimmung wird durch Vertragsverhandlungen erreicht. Im Rahmen von Vertragsverhandlungen werden Vertragspunkte besprochen und ausgehandelt (siehe Details).

Fragen zum Arbeitsverhältnis?

Haben Sie Fragen zum Arbeitsverhältnis, insbesondere zum Urlaub und Urlaubsabgeltung, zur Krankheit, zur Kündigung oder zur Arbeitszeit (insbesondere Bereitschaftsdienst, Überstunden), dann siehe Details.

Hinweise

jura-basic.de, © Copyright 2021...