jura-basic (Mitgläubigerschaft) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen

Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Gläubiger (Gläubigergemeinschaft)

Mitgläubigerschaft

Die Gläubigergemeinschaft wird auch als Mitgläubigerschaft bezeichnet.

Bei der Mitgläubigerschaft haben mehrere Gläubiger einen Anspruch auf eine unteilbare Leistung. Die Gläubiger können vom Schuldner das Gleiche fordern, aber der einzelne Gläubiger ist nicht berechtigt die unteilbare Leistung an sich zu fordern. Der einzelne Gläubiger kann die Leistung nur an alle verlangen (vgl. § 432 BGB@).

Beispiele: Schuldet der Schuldner eine hinterlegungsfähige Sache, dann kann jeder Gläubiger nur verlangen, dass der Schuldner die geschuldete Sache für alle Gläubiger hinterlegt oder, wenn die Sache sich nicht zur Hinterlegung eignet (z.B. wegen der Größe) an einen gerichtlich zu bestellenden Verwahrer abliefert (§ 432 Abs. 1 BGB@).

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

Thema des Monats (Januar: Gutschein und Laufzeit)

Gutscheine werden von Händlern ausgegeben. Die meisten Gutschein sind Geschenkgutscheine.
Auf einem Geschenk-Gutschein steht der Geldbetrag und der Leistungsgegenstand, häufig ist auch der Name des Berechtigten (Beschenkten) genannt.

Das Thema des Monats umfasst den Gutschein mit Namen, Gutschein ohne Namen, Einlösefrist, Verfallsdatum, Gültigkeit

Nähere Informationen, siehe Detail


Hinweise

Seite aktualisiert: 12.10.2015, Copyright 2018