jura-basic (Reisevertrag Insolvenz) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen

Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Reisevertrag (Reiserecht)

Insolvenz

Der Reiseveranstalter ist kraft Gesetz verpflichtet, sich wegen Zahlungsunfähigkeit zu versichern.

Zum Schutz des Reisenden darf der Reiseveranstalter Zahlungen des Reisenden vor Beendigung der Reise nur fordern oder annehmen, wenn dem Reisenden ein Sicherungsschein übergeben wurde (§ 651k Abs. 4 BGB@).

Hat der Reisende den Reisepreis vor Antritt der Reise an den Reiseveranstalter bezahlt und kann der Reisende die Reise nicht antreten, weil der Reiseveranstalter wegen Zahlungsunfähigkeit die Leistungsträger (z.B. Fluggesellschaft, Hotel) nicht bezahlte, dann kann der Reisende den Reisepreis von der Versicherung zurückverlangen.

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

Thema des Monats (Januar: Gutschein und Laufzeit)

Gutscheine werden von Händlern ausgegeben. Die meisten Gutschein sind Geschenkgutscheine.
Auf einem Geschenk-Gutschein steht der Geldbetrag und der Leistungsgegenstand, häufig ist auch der Name des Berechtigten (Beschenkten) genannt.

Das Thema des Monats umfasst den Gutschein mit Namen, Gutschein ohne Namen, Einlösefrist, Verfallsdatum, Gültigkeit

Nähere Informationen, siehe Detail


Hinweise

Seite aktualisiert: 23.03.1017, Copyright 2018