jura-basic (Gewerbe Erlaubnis) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen

Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Erlaubnispflichtiges Gewerbe

Begriff und Bedeutung

Der Betrieb eines Gewerbes ist jedermann gestattet, soweit nicht durch die Gewerbeordnung (GewO) Ausnahmen oder Beschränkungen vorgeschrieben oder zugelassen sind (§ 1 GewO@).

Wer ein stehendes Gewerbe anfängt, muss dieses bei der zuständigen Behörde anzeigen (§ 14 Abs. 1 GewO@). Für die Anzeige sind Mustervordrucke zu verwenden. Die Vordrucke sind vollständig, in der vorgeschriebenen Anzahl und gut lesbar auszufüllen (§ 14 Abs. 4 GewO@).

Teilweis bedürfen Gewerbe einer besonderen Erlaubnis (Übersicht § 29 GewO@), z.B.

  • Bewachungsgewerbe

  • Darlehensvermittlung

  • Finanzdienstleistungen

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

1. Begriff und Bedeutung

2. Erlaubnispflichtige Tätigkeiten

   - Bewachungsgewerbe

   - Darlehensvermittlung

   - Finanzdienstleistungen

   - Gaststätte

   - Grundstücksmakler

   - Leiharbeit

   - Makler

   - Reisegewerbe

   - Reisebüro

   - Taxiunternehmen

   - Wohnungsvermittler

Thema des Monats (Januar: Gutschein und Laufzeit)

Gutscheine werden von Händlern ausgegeben. Die meisten Gutschein sind Geschenkgutscheine.
Auf einem Geschenk-Gutschein steht der Geldbetrag und der Leistungsgegenstand, häufig ist auch der Name des Berechtigten (Beschenkten) genannt.

Das Thema des Monats umfasst den Gutschein mit Namen, Gutschein ohne Namen, Einlösefrist, Verfallsdatum, Gültigkeit

Nähere Informationen, siehe Detail


Hinweise

Seite aktualisiert: 15.01.2012, Copyright 2018