jura-basic (Besitz Publizit��tsfunktion) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen


Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Besitz

Begriff und Bedeutung

Rz. 1

Der Besitz ist die tatschliche Herrschaft ber eine Sache. Dies kann eine bewegliche oder unbewegliche Sache sein.

Die tatschliche Sachherrschaft hat derjenige, der die tatschliche Verfgungsgewalt ber die Sache hat, unabhngig von der rechtlichen Befugnis.

Beispiel: Der Dieb hat durch den Diebstahl die tatschliche Herrschaft ber die gestohlene Sache. Er ist im Besitz des Diebesguts, unabhngig von der rechtlichen Befugnis zum Besitz.

Der Besitz einer Sache wird grundstzlich durch die Erlangung der tatschlichen Gewalt ber die Sache erworben. Die Erlangung der tatschlichen Sachherrschaft muss von einem entsprechenden Willen des (angehenden) Besitzers getragen sein (siehe Besitzerwerb, Rz.5).

Beispiel: Durch bergabe der Sache vom Vermieter an den Mieter, wird der Mieter zum Besitzer der Mietsache. Durch bergabe der Sache vom Verleiher an den Entleiher, wird der Entleiher zum Besitzer der Sache. Mieter und Entleiher haben auch den Willen zum Besitz der Sache (Erlangung der Sachherrschaft).

Besitzer ist derjenige, der die tatschliche Herrschaft ber eine Sache hat.

Durch eine vorbergehende Verhinderung in der Ausbung der Sachherrschaft wird der Besitz nicht beendigt (siehe Beendigung, Rz.9).

Bei den Besitzern kann unterschieden zwischen:

  • Eigenbesitzer oder Fremdbesitzer (weiter)

  • unmittelbarer oder mittelbarer Besitzer (weiter)

  • Besitzdiener oder Besitzer (weiter)


|| Rz. 2 >>

Inhaltsbersicht ...    (jura-basic)


Dokument-Nr. 000258 (Details, unten bei Hinweise), jura-basic 2021

Weitere Themen...

Hier knnen Sie weitere Themen lesen, die von jura-basic bereitgestellt werden.

Tipp

Themen von jura-basic finden Sie im Internet schneller, wenn Sie dem Suchbegriff zustzlich 'jura basic' hinzufgen, z.B. Handelsvertreter jura basic

Verzug ohne Verschulden?

Leistet der Schuldner bei Flligkeit nicht, kommt er dann in jedem Fall in Verzug? Nein (Details).

Mahnbescheid im Mahnverfahren

Ein Mahnbescheid ergeht im Rahmen des gerichtlichen Mahnverfahrens. Das Mahnverfahren wird von den Amtsgerichten durchgefhrt. Das Gericht prft nicht, ob dem Antragsteller der Zahlungsanspruch tatschlich zusteht (siehe Details).

Kaufen Sie im Internet?

Beim Internetkauf (Online-Shopping) ist rechtliches Fachwissen von Vorteil (siehe Details).

Werkvertrag oder Arbeitsvertrag?

Die Abgrenzung kann schwierig. Magebend ist nicht die Vertragsbezeichnung, sondern der Vertragsinhalt. siehe Details.

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Fragen zu Vertragsverhandlungen?

Eine Willensbereinstimmung wird durch Vertragsverhandlungen erreicht. Im Rahmen von Vertragsverhandlungen werden Vertragspunkte besprochen und ausgehandelt (siehe Details).

Fragen zum Arbeitsverhltnis?

Haben Sie Fragen zum Arbeitsverhltnis, insbesondere zum Urlaub und Urlaubsabgeltung, zur Krankheit, zur Kndigung oder zur Arbeitszeit (insbesondere Bereitschaftsdienst, berstunden), dann siehe Details.

Hinweise

jura-basic.de, Copyright 2021...